IQ Test Skala mit Tabelle und Standardabweichung



IQ Test Skala mit Tabelle und Standardabweichung

Geben Sie Ihren (geschätzten) IQ an:




Wie muss man die IQ Werte interpretieren?
Wir haben mal hier einige Skalenklassen gebildet, um die Aussagekraft von den IQ Test Werten zu verdeutlichen. Hier sind die groben Bedeutungen der einzelnen Klassen in Tabellenform:

IQ WertBedeutungProzentanteil
<40Keine Aussagekraft, da Fragen nicht verstanden. Fremdsprachiger IQ Test?
40 - 70Weit unterdurchschnittlich - Geistige Behinderung2,2 %
71 – 79unterdurchschnittlich6,7 %
80 – 89etwas unterdurchschnittlich16,1 %
90 – 109Durchschnitt50 %
110 – 119hoch16,1 %
120 – 129sehr hoch6,7 %
130 - 159hochbegabt. Bei Kindern ist eine gesonderte Förderung nötig.2,2 %
>160 Keine Aussagekraft, da IQ Test Fragen zu einfach.

Was ist ein IQ - Grundlagen zum Intelligenzquotienten

Der Intelligenzquotient (IQ) ist eine Größe zur Bewertung des allgemeinen intellektuellen Leistungsvermögens eines Menschen. Durch einen Test, den sogenannten IQ Test, soll der IQ eines Menschen bestimmt werden. Der IQ hängt von vielen Faktoren ab, unter anderem vom Alter der Person, Leistung der Testperson und Durchschnittsleistung der anderen Testpersonen. Der durchschnittliche IQ der Bevölkerung wurde auf 100 festgelegt.

IQ Skala mit Standardabweichung
Psychologen, die IQ Tests entwickeln, bedienen sich bei der IQ Ermittlung bestimmten Normen für den Intelligenzquotienten. Eine dieser Normen besagt, dass im Durchschnitt der IQ einen Mittelwert von 100 Punkten hat. Das hat natürlich praktische Gründe, denn so lässt sich die prozentuale Abweichung am einfachsten feststellen. Für die IQ Ermittlung unter bzw. über dem Mittelwert bedient man sich der Gauß-Verteilung (Normalverteilung) aus der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Als Standardabweichung wird der Wert 15 angenommen. Das bedeutet: Innerhalb der ersten Standardabweichung (100 +- 15) liegen 68% der Testpersonen. Innerhalb der doppelten Standardabweichung, also zwischen 70 und 130 liegen 95,5% Testpersonen und innerhalb der dritten Standardabweichung (also 55 bis 145) sind es bereits 99,7% aller Testpersonen. Somit wird die IQ Skala häufig nur zwischen den Werten 40 und 160 angegeben, was 99,9937 % aller Testpersonen abdeckt. Unter oder über diesen Werten hat der IQ Test an sich praktisch keine Aussagekraft, da die Testperson durch die Fragen entweder unterfordert ist (über 160), oder diese garnicht versteht (unter 40).

Im folgenden haben wir eine IQ Skala grafisch aufbereitet, um nochmal zu verdeutlichen, dass Werte unter 40 oder über 160 keinen Sinn ergeben. Diese IQ-Skala-Tabelle mit den Werten und dem Diagramm bieten wir hier kostenlos zum Download (Excel Datei ca. 10 KB) an.

Berühmte Persönlichkeiten mit einem hohen IQ?
Eine der berühmtesten Personen mit einem wahrscheinlich sehr hohen IQ ist Albert Einstein. Man sagt ihm einen IQ von 160 nach, beweisen kann man es nicht, da er sich nie einem IQ Test unterzogen hat. Weitere Personen sind Stephen W. Hawking (160), Hilary Clinton (140), Bill Gates (160), Madonna (140) und Kasparow (190). Mehr über Hochbegabte und Höchstbegabte...



Kommentare (231)


Anonym
13.10.2014 - 15:06
Meine IQ-Tests haben immer so zwischen 135 und 147 geschwankt. Jetzt mache ich Tests, wo ich mehr oder weniger von allen Denkblockaden befreit werde und aber auch alle anderen Verfälschungen weggenommen werden. Zur Zeit steuere ich also einem Wert von um die 165 entgegen. Allerdings nutzt mir das ebenfalls nichts: Ich habe durch meinen Asperger Autismus trotz allem keine Arbeit, bin dazu verdammt, mitzubekommen, wie beschissen diese Welt ist und habe gleichzeitig auch noch das Problem, dass meine Fähigkeiten in der Gesellschaft nicht interessieren, da ich eben nicht die tolle Arbeitsdrone bin -.-

Antworten
337 76

Anonym
26.05.2015 - 20:55
ich bin auch autist und ihc vehrschdee nihct warumm mcih laüte uf Meine krankeit redusiern

neugenils
30.07.2015 - 13:18
Wer einen IQ von 165 anstrebt, sollte wissen, dass Drohne mit h geschrieben wird.

Intelligenzbestie
26.05.2016 - 18:52
Ich habe einen IQ von 267,56, da bin ich fast so intelligent wie du.

Anonym
31.03.2015 - 23:03
Autisten haben sehr oft einen sehr hohen IQ, ich selbst bin auch Autist und habe einen bewiesenen IQ von 183

notatall
27.05.2016 - 18:57
tests, die von denkblokaden befreien? tests, die verfälschungen wegnehmen, oder testsm, die besser ausfallen und daher nagenommen wird, das vorherige verfüälscht waren? einbildung kann auch eine bildung sein, besionders in dem system, das du eigentlich kritisierst, eines,d as generell wenig intellekt sondern mehr das mitschwimmen und tradieren des althergebrachten belohnt. bei 135 solltest du schon auf die idee zu einem test bie MENSA oder passenden brachen zu deinen fähigkieten gekommen sein, zudem diagnostizierte aspergerautisten recht gute chancen in diversen "mind" branchen haben. manche bekommen wegen sehr differenziertem anpassungschwierigkeiten lange keine diagnose und werden wirklich diskriminiert. klegasteniker werden in solchen tests regelrecht diskriminiert, etc. der iq alleine macht nicht einsam, mitunter ist des das verhalten damit, und das zeigt auch, das der iq kein alleinwert für intellekt sein kann, emotionale und soziale intelligenz sind nur einige weitere menschliche faktoren die viel zu wenig beachtet werden. frage an die redaktion: eine intelligenztestseite lässt aufrufe zur selbstverletzung und direkte beleidigungen einfach so stehen? soll damit dummheit bewiesen werden oder mangelt es an seriositätsbewusstsein für eine vernünftige diskussion umk das thema? ist intellekt auch unsozial und das die verbindung dazu?

LM2011
31.05.2016 - 20:53
Ich bin auch Asperger Autistin aber mein IQ liegt nur bei 105, laut dem Test von hier, bin aber noch unter 16 Jahre alt

Anonym
12.05.2015 - 04:07
Es spricht nicht für deinen IQ in der Welt hinausposaunen zu wollen wie hoch begabt du bist. Wenn du es wärst würdest du etwas daraus machen ;)

Raul
25.04.2016 - 15:38
Ich bin umgedrehter Linkshänder, meine in der Landesklinik Eberswalde gemesener IQ beträgt 156 ich war damals 39 meine Leistungen sind in Pokerturnieren 6 mal gewonnen und gegen ein Computerprogramm Chessmaster 2000 in der höchsten Schwierigkeitsstufe gewonnen. Beim Wiederholungsspiel ist der Prozessor durchgebrannt. Soviel zur künstlichen Intelligenz.

Anonym
08.06.2015 - 17:04
Hey bloß nicht den Kopf hängen lassen Es tut mir leid wegen deiner Krankheit aber vielleicht solltest du mal eine Beratung in Anspruch nehmen welche Jobs am besten für dich geeignet sind.. Alles Gute

gjunky
13.05.2015 - 22:34
Bla Bla Bla...Durchauß kann es ein das du einen IQ von 160 in einigen Tests erreichst dann sind diese allerdings zu leicht, dann solltest du einen schwereren machen, und es ist kein Wunder dass wenn man den ganzen Tag IQ Tests übt besser in diesen Denksportaufgaben wird. Mach lieber einen Richtigen!!! Ich zum Beispiel habe einen IQ von 172 und was ich alles kann wenn ich meine Brille aufhabe das willst du garnicht wissen...Weitsichtig³ ...Und außerdem wenn du wirklich einen hohen IQ hast Emotionen kann man genau so gut antrainieren(einfach adäquat Verhalten) wie auch abtrainieren.

Anonym
13.05.2015 - 22:50
Sry das ich dich enttäuschen muss aber diese Tests sind keine wirklichen Tests vor allem ist es Lachhaft wie diese Tests aufgebaut sind. Zudem sind sie offenbar nicht aussagekräftig denn Hier ein IQ von 98 Und Bei den paar IQ-Tests vom Psychologen weit jenseits der 140 find ich itzt schon sehr verdächtig. Zudem wenn du so schlau wärest wie du schreibst, dann analysiere doch das Verhalten der Menschen und Verhalte dich adäquat dann wirst du akzeptiert werden und einen Job bekommen.

Anonym
10.07.2015 - 16:40
Das du keinen Job hast tut mir auch leid. Ich habe gerade ein Internet-IQ-Test gmcht und herrausgefunden, dass meiner bei 114 liegt. )-: ich habe irgendwie mehr erwartet, aber eventuell liegt es auch daran, dass es vom internet ist und ich die Fragen nicht so gut am Ende verstanden habe(logik hat gefehlt /-:)

Anonym
10.03.2015 - 09:55
Genau ! Keinen interessierts ! Also tu dir einen Gefallen häng dich am nächsten Baum auf und befrei uns von deinem selbstmitleid Gefasel .Du IQ -Vollidiot.

Lulu
29.04.2016 - 01:09
Studier Informatik :D Da werden Menschen mit deinen interlektuellen Fähigkeiten dringend gebraucht:) Und das sage ich nicht, weil ich von einem Nerd Clichee ausgehe, sondern weil ich selbst Informatik studiere, ich von diesem Fachbereich total überzeugt bin, aber selbst oft genug an meine Grenzen stoße...

Jenny
13.10.2016 - 03:36
Lauf Forrest lauf...

Anonym
31.01.2015 - 11:45
Geh studieren und mach dich selbstständig.

Mahalo
18.10.2016 - 13:06
Wie hoch war denn der Test bei MIND/MENSA? Die Internettests sind Spielerei. Und zum Vergleich: Albert Einstein hat einen geschätzten IQ von 160, gleiches bei Benjamin Franklin. Und Stephen Hawking liegt bei bestätigten 160. Aber ja, in einem gebe ich Dir Recht: Überdurchschnittlich begabt (IQ 125) und trotzdem arbeitslos.

Steh
17.05.2016 - 12:38
seriöuse und allgemein anerkannte (europa) iq tests geben keine werte unter 40 und keine über 160 aus. die meissten fachleute sagen einstimmig das ein iq über 160 nicht mehr zuverlässig zu bestimmen ist. nach amerikanischen standarts entspricht ein in europa nach zertifizierten tests gemessener iq von 160 in amerika 196. wer also einen iq nach amerikanischen testverfahren macht wir in europa immer einen niedrigeren haben. wer behauptet nach europäischen tests zuverlässig einen höheren iq als 160 zu haben lügt. ich emphele um vergleiche ziehen zu können einen test bei der mensa. allerdings muß ich einräumen das man sich auf jeden test vorbereiten kann um besser abzuschneiden. dennoch sind die tests der mensa allgemein anerkannt.

Ihr Nickname
28.10.2016 - 17:06
Ich bin Politiker und habe einen IQ von 26,5 - abver trotzdem habe ich letzte Woche einen Dackel im Mathe-Test geschlagen! Ich bin halt in Deutsch nicht so gut.....

Irgendjemandderhatetunddummist
02.07.2016 - 21:49
Jemand mit diesem IQ wüsste wie man "Drohne" schreibt

Anonym
22.03.2015 - 23:46
Ouh das spricht ja sehr für den eigenen IQ, wenn man anderen menschen sagen muss, dass sie sich aufhängen sollen .. ich hab fast das gefühl, da spricht pure eifersucht .. Aber mal zum beitragsverfasser: das is echt eine absolute ungerechtigkeit. in einer gesellschaft, die sich demokratie nennt, sollte chancengleichheit an ganz oberster stelle stehen. leider ist es heutzutage immernoch einfach nur ein fluch, intelligent zu sein. :/

Veronika
06.07.2016 - 01:55
ich habe einen IQ von 110, natürlich nicht ansatzweise so hoch wie deiner und bin zwar stolz darauf, jedoch wird er mir praktisch nie etwas nützen :D ich bin zwar kein Autist, aber in der Praxis auch nicht die Kompetenteste... so bald zu viel um mich los ist, verliere ich die Orientierung und alles ist sowieso im A*sch.

Anonym
14.02.2015 - 07:51
willkommen im club -.-

Anno
26.11.2015 - 13:32
Ich glaub keiner von euch hat einen Staatlich anerkannten IQ test gemacht xd All diese Tests, die auf Facebook oder Focus zu veranachaulichen sind haben NICHTS mit der Realität zu tun. Bei einem richtigen IQ test wird man von einem Psychologen ÜBERWACHT und mab bekommt ELEKTRODEN an den Kopf gesetzt also tut nicht so wie als wenn ihr/du einer von den 6300 Menschen in Deutschland bist der einen IQ über 140 hat XD Die Facebook und Fucus teste bei den könnt ihr nochmal 60-80 Punkte abziehen um ein relevantes Ergebniss zu erzielen was aber nicht möglich ist.

Anonym
06.10.2014 - 23:53
"Ist man dumm wenn man nur 88 hat?" Solange die 88 nicht auf deinem rücken oder sonst wo auf dem körper steht bist du klüger als die npd wähler :> mal im ernst, du müsstest duzende test machen um etwas aussagekräftiges zu bekommen. tagesform hat damit auch zu tun. doch mach bitte keinen test 2 mal, das mindert die aussagekraft erhäblich. ich hab eben einen iq test gemacht auf der focus seite der spuckte 130 aus. und ich bin mir sicher das weder ich 130 noch du in wirklichkeit 88 hast. also ich denke das du da aufrunden darfst bis 100 xD desweiteren bist du auf keinen fall dumm. wenn man böse ist würde man ab nem iq von unter 70 sagen das er etwas mehr zeit beim denken braucht oder eine hilfestellung. und wozu sind wir menschen solziale wesen wenn wir uns gegenseitig nicht helfen sollten. schlau ist zb wenn du die hilfe von jemanden nimmst um ein problem zu lösen anstelle von es selber probieren und die doppelte zeit darauf zu verwenden. erkenne deine schwächen und stärken und helfe andere mit deinen stärken und nutze ihre dafür. das ist intelligent. btw ich kiffe gerne ( lebenseinstellung ) und das würde der großteil der bevölkerung als dumm ansehen während du hingegen vl keine drogen nimmst was dich automatisch intelligenter macht als mich. zum Kim Ung-Yong mit 200. der test wurde am anfang seines lebens gemacht (ersten 10 jahre) wenn ihr jetzt, das kind und du, in einem kriegsgebiet seid wird das kind mit 200 auch nicht wirklich besser zu recht kommen als der 20jährige bauerntölpel, womöglich ganz im gegenteil. an alle bauern ich hab nie gesagt ihr seid blöd, das war an die die es sind gerichtet. hätte auch blöder handwerker schreiben können um mich selber zu treffen npd wähler, ach warum schreib ich das keiner von denen wird sich hier verirren, aber falls: seid doch mal smart und wählt aus protest die linke. nicht das ich für die linke wär es wär nur mal was anderes als die dumme npd.

Antworten
77 12

Anonym
05.04.2015 - 14:04
Womit resümiert gesagt wäre, dass emotionale Intelligenz erforderlicher ist.

Anonym
21.03.2015 - 17:25
Sehr richtig. Bei meiner Tochter wurde vor einer Hirnoperation ein IQ von 119 , danachvon " nur noch 85 diagnostiziert. Sie ist lediglich langsamer . So ein Quatsch, sie wird im Leben deutlich besser klarkommen, als so mancher vermeintlich hochintelligente Mensch, der nicht schon mit 6 Jahren einen Hirntumor hatte,

Anonym
05.03.2015 - 20:51
Was bringt es einem, hochbegabt zu sein, wenn man dumm ist?

Antworten
53 2

Nemo
20.07.2016 - 13:42
Wer IQ kritisoert und nicht mal schreiben kann ist traurig.

Anonym
11.04.2015 - 20:35
Bei den Schreiber von dem ein oder anderen Kommentar vermute ich einen maximalen IQ von einer toten Sau. ;-)

Antworten
28 0

Anonym
21.05.2016 - 09:30
Bei den Schreibern dess ein oder anderen Komentares ...

Asdad
25.07.2016 - 04:49
Ja "dess"...

Fehlerteufel
07.09.2016 - 01:08
Möge mir jemand erläutern, inwieweit der IQ und Kenntnisse über Rechtschreibung in einem direkten Verhältnis stehen? Wie verändert sich der IQ, wenn man in einer nicht nativen Sprache fehlerbehaftete Texte formuliert? Wird man mit jedem Fehler dümmer ;)

Anonym
31.10.2014 - 22:21
..., mitunter ist es weitaus entscheidender, was man daraus macht, bzw. was man damit anfängt. So mancher Hochbegabter blieb auf der Strecke, weil er unfähig war, mit sich und anderen umzugehen. Es gibt aber auch genug Beispiele dafür, was Normalbegabte mit ihrer normalen Begabung leisten.

Antworten
39 4

Anonym
21.09.2015 - 13:30
Wenn ich diese Vielzahl von Kommentaren hier lese, dann fällt mir nur noch das alte Zitat von Albert Einstein wieder ein: "Allen Dingen auf dieser Welt hat der liebe Gott eine natürliche Grenze gesetzt, mit Ausnahme der menschlichen Dummheit."

Antworten
21 1

Anonym
08.01.2015 - 18:57
Ich denke, dass es totaler Unsinn ist, einen möglichst hohen IQ zu haben. Um so höher der IQ desto öfzer denkt man über das leben nach und den ganzen Sinn dahinter. Dadurch kann man echt deprisiv werden...

Antworten
56 22

Anonym
22.02.2015 - 18:58
scheinst einer der sorte zu sein mit nem ganz hohen IQ wert zu sein - der auch gerne mal deswegen "deprisiv" wird ;) :DD

Anonym
26.05.2016 - 18:55
Ich habe es auch öfzer, dass ich deprisiv bin. :)

Anonym
09.09.2016 - 23:52
Ich denke auch über den Sonnensystem nach. Ob es da Meilen weiter noch ein Sonnensystem gibt mit anderen Lebewesen?

Anonym
14.02.2015 - 13:01
Kenn ich

Anonym
05.09.2015 - 07:48
ALLE die hier drauf bestehen ja sooooo über intelligent zu sein und ohne auch nur einen Beleg vorzulegen sich hier allen ernstes mit 160 IQ schmücken wollen für diese Looser, armen Schweine und nichts Könner kann ich nur sagen lasst euch behandeln, den bewusst oder unbewusst habt ihr dermaßen große Komplexe dass ihr einem ernsthaft nur leid tun könnt. Ihr werdet keinen finden der wenigen die wirklich dermaßen hoch begabt sind sich dann hin stellen und posaunen heraus wie einmalig intelligent sie doch wären. Ihr Nichtsnutze ab in die Schule

Antworten
17 1

Franklyn C.
02.07.2016 - 04:32
Punkt und Komma, Rechtschreibung und Satzbildung sind die Erfindung eines intelligenten Menschen. Eigentlich sollte man diese bereits in der Grundschule gelernt haben. Es dürfte also klar sein, wer hier in die Schule gehen sollte!! Und so wie Du vom Neid zerfressen, und vom Hass vergiftet bist, solltest Du Dir mal professionelle Hilfe suchen. Ansonsten wirst Du nie in der Lage sein, Dich mit Themen oder Problemen konstruktiv auseinander zu setzen. Dein Kommentar ist jedenfalls einfach nur erbärmlich!!

Kontakt | Impressum | © 2017 plakos - berufliche und persönliche Entwicklung